Mittwoch, 6. September 2017

Ein bisschen Luxus ist nie verkehrt: Lachs mit Asia-Kartoffelsalat

Fisch mit Kartoffelsalat ist ja so ein Standard, den man immer wieder schön variieren kann - hier mal in einer Gourmet-Version. Das ist dann natürlich kein Kartoffelsalat mehr sondern ein Gaumenfest ;-)

Sesam, Koriander und Chili verwandeln die Kombination aus Süßkartoffeln und "normalen"Kartoffeln  in einen Asia-Kartoffelsalat de luxe. Dazu in Sojasoße und Sherry marinierter Lachs. Mhmmmm!


Zutaten (für 4 Personen):
500g Drillinge
Salz
600g Süßkartoffeln
4 EL Erdnussöl
10g Sesam
4 Frühlingszwiebeln
1/2 Bund Koriander
Chiliflocken aus der Mühle
2 EL Mayonnaise
3 EL Naturjoghurt
Pfeffer
4 EL Sojasoße
3 EL Sherry
1 EL Zucker
800g Lachsfilet mit Haut
3 EL Sesamöl

Zubereitung:
Kartoffeln waschen, halbieren und in Salzwasser ca. 15 min. kochen. Abgießen, ausdampfen lassen.
Süßkartoffeln schälen und in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Süßkartoffeln darin ca. 10 min. unter häufigem Wenden braten.
Kartoffeln und Süßkartoffeln in eine Schüssel geben mit Sesam bestreuen.
Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in  ca. 6 cm lange Streifen schneiden.
Koriander waschen, trocken schleudern. Blättchen abzupfen (ein paar zum Garnieren beseite legen) und grob hacken. Alles zusammen mit der Mayonnaise und dem Joghurt unter die Kartoffeln heben. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
Sojasoße, Sherry und Zucker gut verrühren. Lachs abtupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen und Lachs darin von beiden Seiten gut anbraten. Ca. 6 min weiter braten, dabei auf beiden Seiten mit der Marinade begießen.
Lachs mit dem Asia-Kartoffelsalat anrichten und mit Korianderblättchen garnieren.

Genießt dazu einen Riesling mit Aromen von Limette.

Samstag, 2. September 2017

Blaubeerkuchen

Es ist total schön, wenn man gute Rezepte sucht, und dann einfach im eigenen Blog suchen kann :-)
So geschehen heute, als ich mein allererstes Rezept nachgebacken habe - die wunderbare Elsässer Apfeltarte.

Aber natürlich verweise ich in diesem Post nicht nur auf ein schon dagewesenes Rezept, sondern habe auch eine neues für Euch parat: ein super leckerer schneller Blaubeerkuchen!

Blaubeerkuchen 
Blaubeerkuchen 

Zutaten:
100g Butter
125g Zucker
2 Eier (M)
1 Prise Salz
Vanille aus der Mühle
125g Mehl
150g Blaubeeren
1 Handvoll gehobelte Mandeln
2 EL Zucker

Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Springform (26 cm Durchmesser) ausfetten und mit Mehl ausstäuben.
Blaubeeren waschen und trocken tupfen.
Butter in einem Topf langsam bei niederer Temperatur schmelzen, ohne dass sie Farbe annimmt. Abkühlen lassen.
Zucker und Eier mit einem Schneebesen verrühren. Salz, Vanille und Mehl zugeben und einarbeiten. Flüssige Butter untermischen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. In die vorbereitete Form füllen.
Blaubeeren in (wenig) Mehl wenden. Das verhindert, dass sie zu tief in den Teig einsinken. Auf dem Teig verteilen.
Teig mit Zucker und Mandeln bestreuen.
Kuchen 40-50 min. im Ofen backen - Stäbchenprobe!

Kaffee aufbrühen, in die Spätsommer-/Frühherbst-Sonne setzen und mit dem Blaubeerkuchen genießen!

Freitag, 4. August 2017

Spaghetti mit Chorizo

Das ist die pikante Variante der Spaghetti Carbonara, die statt mit Pancetta mit Chorizo zubereitet wird. Allerdings sprechen wir hier von der "deutschen" Carbonara-Variante, der mit Sahne. Die italienische Carbonara wird nämlich nur mit Eigelb zubereitet.

Um es perfekt zu machen, unbedingt die noch tropfnassen Nudeln in einer Schüssel mit der angebratenen Wurst mischen und dazu die Eiersahne geben. Dann sollte nichts gerinnen!
Ich habe es mal wieder vergessen und gerade noch so gerettet, sonst hätten wir Spaghetti mit Rührei gehabt :-). Schmeckt jetzt auch nicht schlecht, ist allerdings etwas trocken ...

Man kann das Gericht mit Petersilie oder Basilikum zubereiten. Diesmal habe ich gemischt, allerdings finde ich es nur mit Basilikum am besten.

Spaghetti mit Chorizo

Zutaten:
300g Spaghetti
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
150g Chorizo
2 Eier (L)
200 ml Schlagsahne
frisch gemahlener Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss 
Salz
2 EL Olivenöl
1/2 Bund Petersilie oder Basilikum

Zubereitung:
Schalotte schälen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. 
Wurst häuten und in Scheiben schneiden. 
Kräuter waschen, trocken schleudern und klein schneiden.
Spaghetti in einem großen Topf mit Salzwasser nach Packungsanleitung al dente kochen.
Eier und Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. 
Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Chorizo zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Nudeln abgießen und tropfnass in eine Schüssel geben. Kräuter und Chorizo zugeben, Eiersahne darüber gießen und gut mischen.

Geriebenen Parmesan dazu reichen. 
Als Weinbegleitung am besten einen fruchtigen Rosé wählen.

Mittwoch, 2. August 2017

Pimm's-Cocktail

Genau das Richtige für einen schönen Sommerabend auf der Terrasse: ein Cocktail mit Pimm's.
Den haben wir neu für uns entdeckt und der Barmann unseres Vertrauens hat uns erklärt, wie man ihn am besten mixt: mit viel Eis, Ginger-Ale,  jeder Menge frischer Früchte und einigen Minzblättern. Nehmt unbedingt ein scharfes Ginger-Ale oder probiert auch mal ein Ginger-Beer dazu.

Pimm's No. 1 ist sozusagen der Ramazzotti Englands ;-), also ein Kräuterlikör. Er wird auf Basis von Gin hergestellt und hat eine "geheime" Rezeptur. Erfunden hat ihn James Pimm, der um 1823/1824 eine Austern-Bar in der Nähe des Buckingham Palace eröffnete, in der die Londoner Upper Class verkehrte. Zu den Austern soll er einen Vorläufer das heutigen Pimm's Likörs gereicht haben.

Mein Autokorrektur-Programm macht aus Pimm's übrigens ständig Nimm's – das sollte uns zu denken geben :-)))

Pimm's-Cocktail

Zubereitung:
Eiswürfel in ein Glas geben. Mit 5cl Pimm's und 10cl Ginger Ale aufgießen.
Kleingeschnitte Früchte und Minzblätter zugeben.
(Im Drink im Bild sind ganz viele Erdbeeren, daher wirkt er so rot.)

Cheers!

Dienstag, 1. August 2017

Die ultimative Aprikosentarte

Diese herrlich rustikale Aprikosen-Tarte steht nicht lange auf dem Tisch - sobald man probiert hat, ist sie weg!!
Das Besondere: man kocht erst einen Sahne-Pudding, der dann unter die Aprikosen gegeben wird.
Und mehr sage ich auch nicht – Nachbacken ist Eure Pflicht!

Die ultimative Aprikosentarte
Zutaten:
750g Aprikosen
500g Blätterteig
200 ml Sahne
3 Eigelbe
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Mehl
2EL Rum
50g Mandelblättchen

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
In einem Topf Sahne und Eigelbe gut mit Zucker, Vanillezucker, Mehl und Rum verrühren. Kurz aufkochen lassen, dabei ständig rühren. Lauwarm abkühlen lassen.
26 cm Springform ausbuttern und mit dem Blätterteig auskleiden, dabei einen halbhohen Rand formen.
Aprikosen waschen und vierteln. 
Sahnepudding auf dem Teig-Boden verstreichen und Aprikosenviertel ringförmig darauf verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen.
40 min. backen. 
Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und servieren.
Und jetzt: hemmungslos darüber hermachen ;-)))

Montag, 31. Juli 2017

Nudelsalat mit Pistazien-Pesto

Auf der Suche nach einem neuen Nudelsalat-Rezept bin ich bei Dr. Oetker auf diesen herrlichen grün-weißen Nudelsalat gestoßen.
So ein Weckglas davon eignet sich übrigens prima als Büro-Lunch! 

Nudelsalat mit Pistazien-Pesto

Zutaten (für 6 Personen):
Pesto:
60g Pinienkerne
3 Knoblauchzehen
2 Bund Basilikum
100g Parmesan
50g gehackte Pistazien
1 Becher Creme fraiche Kräuter
Saft einer Limette
200 ml Olivenöl
1/2 TL gemahlener Pfeffer
Salz
1 EL flüssiger Honig

500g Risoni
200g Zuckerschoten
Salz
1 Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung:
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen.
Knoblauch abziehen und hacken. 
Basilikumblätter waschen, trocken schleudern und hacken.
Einige Pinienkerne und Basilikumblätter als Garnitur beiseite legen.
Übrige Pestozutaten in einen Rührbecher geben und pürieren, abschmecken.
Nudeln nach Anleitung kochen und abgießen. Abkühlen lassen.
Zuckerschoten waschen, putzen und in kochendem Salzwasser 2 min. blanchieren.
Mit kaltem Wasser abschrecken und klein schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. 
Nudeln mit dem Gemüse mischen. Diese Mischung schichtweise mit dem Pesto in eine Schüssel oder in Weck-Gläser füllen. Mit Pinienkernen und Basilikum garnieren.

Sonntag, 16. Juli 2017

Auf die Schnelle: Erdbeertarte

MHMMM, Mürbeteig und mit Johannisbeergelee glasierte Erdbeeren gehen hier eine feine Verbindung ein. Dazu Schlagsahne und das Leben ist schön :-)
Und schnell gebacken ist die Tarte auch noch.


(Rezept aus einer Living at Home von 2015)

Zutaten:
Teig:
180g Butter
50g Mandelblättchen, zerbröselt
Prise Salz
70g Zucker
1 Ei (M)
250g Mehl
2 EL Wasser

Belag:
140g rotes Johannisbeergelee
750g Erdbeeren
Mandelblättchen zum Garnieren, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Teigzutaten zu einem Teig verkneten und 1h kalt stellen.
Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Tarteform einfetten (Durchmesser 26 cm) . Teig etwas größer als die Form ausrollen und in die Form geben. Ränder leicht andrücken und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Auf mittlerer Schiene goldbraun backen.
Johannnisbeergelee erhitzen. Heißen Tarteboden damit bestreichen und 15 min. in der Form lassen. Es bleibt Gelee über, das wir gleich benötigen! Boden herauslösen, abkühlen lassen.
Erdbeeren putzen, halbieren und auf den Boden legen. Mit dem restlichen Gelee glasieren.
Am Rand mit Mandelblättchen bestreuen, mit Puderzucker bestäuben.