Freitag, 4. August 2017

Spaghetti mit Chorizo

Das ist die pikante Variante der Spaghetti Carbonara, die statt mit Pancetta mit Chorizo zubereitet wird. Allerdings sprechen wir hier von der "deutschen" Carbonara-Variante, der mit Sahne. Die italienische Carbonara wird nämlich nur mit Eigelb zubereitet.

Um es perfekt zu machen, unbedingt die noch tropfnassen Nudeln in einer Schüssel mit der angebratenen Wurst mischen und dazu die Eiersahne geben. Dann sollte nichts gerinnen!
Ich habe es mal wieder vergessen und gerade noch so gerettet, sonst hätten wir Spaghetti mit Rührei gehabt :-). Schmeckt jetzt auch nicht schlecht, ist allerdings etwas trocken ...

Man kann das Gericht mit Petersilie oder Basilikum zubereiten. Diesmal habe ich gemischt, allerdings finde ich es nur mit Basilikum am besten.

Spaghetti mit Chorizo

Zutaten:
300g Spaghetti
1 Schalotte
2 Knoblauchzehen
150g Chorizo
2 Eier (L)
200 ml Schlagsahne
frisch gemahlener Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss 
Salz
2 EL Olivenöl
1/2 Bund Petersilie oder Basilikum

Zubereitung:
Schalotte schälen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. 
Wurst häuten und in Scheiben schneiden. 
Kräuter waschen, trocken schleudern und klein schneiden.
Spaghetti in einem großen Topf mit Salzwasser nach Packungsanleitung al dente kochen.
Eier und Sahne verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. 
Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Chorizo zugeben und kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Nudeln abgießen und tropfnass in eine Schüssel geben. Kräuter und Chorizo zugeben, Eiersahne darüber gießen und gut mischen.

Geriebenen Parmesan dazu reichen. 
Als Weinbegleitung am besten einen fruchtigen Rosé wählen.

Mittwoch, 2. August 2017

Pimm's-Cocktail

Genau das Richtige für einen schönen Sommerabend auf der Terrasse: ein Cocktail mit Pimm's.
Den haben wir neu für uns entdeckt und der Barmann unseres Vertrauens hat uns erklärt, wie man ihn am besten mixt: mit viel Eis, Ginger-Ale,  jeder Menge frischer Früchte und einigen Minzblättern. Nehmt unbedingt ein scharfes Ginger-Ale oder probiert auch mal ein Ginger-Beer dazu.

Pimm's No. 1 ist sozusagen der Ramazzotti Englands ;-), also ein Kräuterlikör. Er wird auf Basis von Gin hergestellt und hat eine "geheime" Rezeptur. Erfunden hat ihn James Pimm, der um 1823/1824 eine Austern-Bar in der Nähe des Buckingham Palace eröffnete, in der die Londoner Upper Class verkehrte. Zu den Austern soll er einen Vorläufer das heutigen Pimm's Likörs gereicht haben.

Mein Autokorrektur-Programm macht aus Pimm's übrigens ständig Nimm's – das sollte uns zu denken geben :-)))

Pimm's-Cocktail

Zubereitung:
Eiswürfel in ein Glas geben. Mit 5cl Pimm's und 10cl Ginger Ale aufgießen.
Kleingeschnitte Früchte und Minzblätter zugeben.
(Im Drink im Bild sind ganz viele Erdbeeren, daher wirkt er so rot.)

Cheers!

Dienstag, 1. August 2017

Die ultimative Aprikosentarte

Diese herrlich rustikale Aprikosen-Tarte steht nicht lange auf dem Tisch - sobald man probiert hat, ist sie weg!!
Das Besondere: man kocht erst einen Sahne-Pudding, der dann unter die Aprikosen gegeben wird.
Und mehr sage ich auch nicht – Nachbacken ist Eure Pflicht!

Die ultimative Aprikosentarte
Zutaten:
750g Aprikosen
500g Blätterteig
200 ml Sahne
3 Eigelbe
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Mehl
2EL Rum
50g Mandelblättchen

Zubereitung:
Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
In einem Topf Sahne und Eigelbe gut mit Zucker, Vanillezucker, Mehl und Rum verrühren. Kurz aufkochen lassen, dabei ständig rühren. Lauwarm abkühlen lassen.
26 cm Springform ausbuttern und mit dem Blätterteig auskleiden, dabei einen halbhohen Rand formen.
Aprikosen waschen und vierteln. 
Sahnepudding auf dem Teig-Boden verstreichen und Aprikosenviertel ringförmig darauf verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen.
40 min. backen. 
Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und servieren.
Und jetzt: hemmungslos darüber hermachen ;-)))

Montag, 31. Juli 2017

Nudelsalat mit Pistazien-Pesto

Auf der Suche nach einem neuen Nudelsalat-Rezept bin ich bei Dr. Oetker auf diesen herrlichen grün-weißen Nudelsalat gestoßen.
So ein Weckglas davon eignet sich übrigens prima als Büro-Lunch! 

Nudelsalat mit Pistazien-Pesto

Zutaten (für 6 Personen):
Pesto:
60g Pinienkerne
3 Knoblauchzehen
2 Bund Basilikum
100g Parmesan
50g gehackte Pistazien
1 Becher Creme fraiche Kräuter
Saft einer Limette
200 ml Olivenöl
1/2 TL gemahlener Pfeffer
Salz
1 EL flüssiger Honig

500g Risoni
200g Zuckerschoten
Salz
1 Bund Frühlingszwiebeln

Zubereitung:
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen.
Knoblauch abziehen und hacken. 
Basilikumblätter waschen, trocken schleudern und hacken.
Einige Pinienkerne und Basilikumblätter als Garnitur beiseite legen.
Übrige Pestozutaten in einen Rührbecher geben und pürieren, abschmecken.
Nudeln nach Anleitung kochen und abgießen. Abkühlen lassen.
Zuckerschoten waschen, putzen und in kochendem Salzwasser 2 min. blanchieren.
Mit kaltem Wasser abschrecken und klein schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. 
Nudeln mit dem Gemüse mischen. Diese Mischung schichtweise mit dem Pesto in eine Schüssel oder in Weck-Gläser füllen. Mit Pinienkernen und Basilikum garnieren.

Sonntag, 16. Juli 2017

Auf die Schnelle: Erdbeertarte

MHMMM, Mürbeteig und mit Johannisbeergelee glasierte Erdbeeren gehen hier eine feine Verbindung ein. Dazu Schlagsahne und das Leben ist schön :-)
Und schnell gebacken ist die Tarte auch noch.


(Rezept aus einer Living at Home von 2015)

Zutaten:
Teig:
180g Butter
50g Mandelblättchen, zerbröselt
Prise Salz
70g Zucker
1 Ei (M)
250g Mehl
2 EL Wasser

Belag:
140g rotes Johannisbeergelee
750g Erdbeeren
Mandelblättchen zum Garnieren, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Teigzutaten zu einem Teig verkneten und 1h kalt stellen.
Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Tarteform einfetten (Durchmesser 26 cm) . Teig etwas größer als die Form ausrollen und in die Form geben. Ränder leicht andrücken und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Auf mittlerer Schiene goldbraun backen.
Johannnisbeergelee erhitzen. Heißen Tarteboden damit bestreichen und 15 min. in der Form lassen. Es bleibt Gelee über, das wir gleich benötigen! Boden herauslösen, abkühlen lassen.
Erdbeeren putzen, halbieren und auf den Boden legen. Mit dem restlichen Gelee glasieren.
Am Rand mit Mandelblättchen bestreuen, mit Puderzucker bestäuben.

Sonntag, 25. Juni 2017

Buttermilch-Schokoladen-Törtchen mit Beeren

Dessert? Kuchen?
Mit diesen Törtchen geht beides – sie schmecken als Nachtisch eines nicht zu üppigen Menüs aber auch zum Kaffee hervorragend!
Das Besondere: Die Törtchen werden in mit Zucker ausgestreuten Förmchen gebacken und erhalten dadurch eine extra leckere dünne Karamellkruste. Weiße Schokolade verleiht Ihnen zusätzlich ein feines Aroma. Ganz wunderbar in Kombination mit allen Sommerbeeren.
Da sie auch ganz fix zubereitet sind, solltet Ihr nicht lange damit warten, sie nachzubacken!

Buttermilch-Schokoladen-Törtchen mit Beeren


Zutaten (für 6 Positionen):

200g Erdbeeren
150g Johannisbeeren
(oder andere Sommer-Beerenmischung)
etwas Butter und Zucker für die Förmchen
Teig:
175g Mehl
75g Zucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50g klein gehackte weiße Schokolade
20g gehackte Mandeln
2 Eier (M)
60g zerlassene Butter
200 ml Buttermilch
Puderzucker zum Bestäuben
6 ofenfeste Förmchen á 200 ml


Zubereitung:
Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.
Erdbeeren waschen putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Johannisbeeren waschen und die Beeren mit einer Gabel von den Stielen befreien.
Förmchen mit Butter einfetten und mit Zucker ausstreuen.
Für den Teig die trockenen Zutaten mischen. In einer zweiten Schüssel die flüssigen Zutaten verrühren, dann unter die Mehlmischung rühren. Teig auf die Förmchen verteilen. Ca. 20 min. backen.
Förmchen aus dem Ofen nehmen und die Küchlein auf Teller stürzen. Am besten noch warm servieren, schmecken aber auch lauwarm oder kalt!
Mit den Beeren belegen und mit Puderzucker bestäuben.

Lasst es Euch schmecken!

Sonntag, 11. Juni 2017

Spargel im Blätterteigmantel

Das ist so ein ruck-zuck-Spargel-Gericht:
Blätterteig + Schinken + Käse - fertig!

Einfach Spargel putzen und  2-3 min. in Salzwasser kochen, gut abtropfen lassen. Je drei Stangen Spargel  am unteren Ende in eine Scheibe Emmentaler Käse und eine Scheibe Schinken wickeln und mit einem Stück Blätterteig umhüllen. Mit verquirltem Ei bestreichen und 25 min. im Ofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen.
Guten Appetit!

Spargel im Blätterteigmantel